2011 – Durch Zeit und Raum zum Kirmestraum

Unendliche Weiten… Wir schreiben die Sternzeit 3915.3038.1803. Die Entdeckung fremder Planeten ist öde geworden, alle Geheimnisse sind gefunden und gelüftet, oder? Nein!! Ein Geheimnis ist noch unerforscht, die Gevelsberger und ihre Kirmes (was ist das). Mit dem bekannten Forscherdrang macht sich die Besatzung der Enterprise mit Mopsgeschindigkeit auf den Weg durch Raum und Zeit um ein unbekanntes Brauchtum kennenzulernen. Diese Reise zum Ziel können die Zuschauer verfolgen.

Auf der Zugmaschine ist die Erde unserer Zeit dargestellt. Ein großes Ortseingangsschild soll auch den Besuchern aus der fernsten Galaxie den Weg weisen. Im folgenden Teil des Wagens sehen wir zwei Planeten der Milchstraße. Ein Besatzungsmitglied frischt dort die notwendigen Vorräte auf. Dahinter  „gleitet“ die (TÜV abgenommene) Enterprise, das wärmste Raumschiff aller Zeiten, im All. Angetrieben von zwei riesigen Mops-Vibratoren eilt sie ihrem Ziel entgegen, während die Besatzung ihre Körper stählt. Der choreographisch anspruchsvolle Tanz „Feuersalamander“ soll straffe Muskeln schaffen. Gestört wird dieses harmonische Bild nur durch den eifrigen ÜberALL TÜV, der sich auch in die unendlichen Weiten des Weltraums verirrt hat. Akribisch führt er seine Suche und Tätigkeit durch um Schwachstellen zu finden. Hiervon wird das nachfolgende Weltraumtaxi jedoch verschont, weil es sich zu verrückt bewegt. Kein Wunder, denn die Passagiere sind frisch verheiratet. Mit sich selbst und ihrem Trauzeugen viel zu beschäftigt „stoßen“ ihre wilden Bewegungen das Weltraumtaxi aus jeder noch so korrekten Flugbahn.

Schreibe einen Kommentar